Kletterhalle

Der vor wenigen Tagen erfolgte Unfall in der Kletterhalle “Vertikale” ist tragisch und schlimm. Bleibt zu hoffen, dass es dem jungen kletterbegeisterten Mann bald besser geht. Schlimm ist aber genauso der Wettlauf des “Vertikale-Bashings“, das sich die beiden Gemeinderäte des italienischen Rechts-Lagers liefern. Während der eine einen vermeintlichen Flop konstruiert, bläst der andere nun auf Grund des Unfalls 0-8-15 Kritik: “Man müsse die Sache aufklären, das dürfe nicht passieren, die Verantwortung ist zu klären” … etc etc … Nun, ich denke die Exekutive wird sich auch ohne derlei geistreichen Anweisungen vonseiten der lokalen Politiker ins Zeug legen, dass die Sache vollständig geklärt wird. Bleibt leider der fade Beigeschmack, dass man offensichtlich richtig Spaß daran hat, der ungeliebten Kletterhalle regelmäßig eins auszuwischen, unter welchem Vorwand auch immer! Der Unfall ist ja schon schlimm genug, warum müssen Politiker diesen auch noch dafür missbrauchen, kurzfristig Nutzen daraus zu ziehen?
Ingo Dejaco, SVP-Fraktionssprecher

6. Oktober 2012

Unfall in der „Vertikale“

Der vor wenigen Tagen erfolgte Unfall in der Kletterhalle “Vertikale” ist tragisch und schlimm. Bleibt zu hoffen, dass es dem jungen kletterbegeisterten Mann bald besser geht. […]